Sonntagsbraten

Wenn es in unserem Restaurant nach Bratenduft riecht, Gläser klingen, Familien und Freunde an rustikalen Eichenholztischen sitzen um zu essen und zu trinken, zu reden und zu lachen, dann ist es Sonntag – und damit Zeit für einen ordentlichen Sonntagsbraten.

Seit alters her ist unter anderem der mit viel Zeit und Liebe zubereitete Braten das Symbol für die Heimat, den Sonntag und ganz besonders für das sonntägliche Mittagessen im Kreis der Familie. So ein Sonntagsbraten ist ein Fest für die Augen, die Nase, den Gaumen und den Magen. Ein Stück Heimat ist auch ein Stück Liebgewonnenes, und die traditionelle, heimische Küche – so vielfältig und abwechslungsreich wie der Jahreslauf und mit allem, was die Natur uns schenkt – gehört unbedingt dazu!

Deshalb haben wir eine alte Tradition wieder zum Leben erweckt und freuen uns, Ihnen jeden Sonntag Mittag einen Küchen-Klassiker servieren zu dürfen. Je nach Jahreszeit in Form von Krustenbraten, Winzerbraten, Rinderbraten, Sauerbraten, Hackbraten, gefüllter Kalbsbrust, Wildschweinrücken, Rehrücken oder Rouladen. Wie sagte schon Wilhelm Busch:

Wer einen guten Braten macht,
der hat auch ein gutes Herz.

Das Sonntagsessen gibt es ab 12:00 Uhr und nur solange der Vorrat reicht.

Die kommenden Klassiker

 

17.12.17 - Spanferkelbraten mit Speckbohnen und Bratkartoffeln

Reservierung möglich?

Jetzt anfragen!